Brennnesselblätter

Was sind Brennnesselblätter?

Brennnesselblaetter getrockent Die Pflanze ist seit langem bekannt und wird in vielen Bereichen eingesetzt.* Die Pflanze wächst an vielen Orten der Welt und ist auch fast überall in Deutschland zu finden. Wer „Brennnessel“ hört, denkt wohl eher an die unangenehmen Härchen auf den Blättern, die ein spürbares Brennen auf der Haut auslösen.1
Brennnesselblätter können Sie in Form eines Tees zu sich nehmen.

So bereiten Sie einen Tee aus frischen Brennnesselblättern zu

Man nehme 1-2 Teelöffel fein geschnittenes Brennnesselkraut (das sind etwa 1,3 Gramm) und übergieße das Ganze mit 150-200 ml kochendem Wasser – fertig ist der frische Brennnesseltee.3 

 

 

 * Die Wirkung der beschriebenen Kräuter sind wie viele Anwendungen in der traditionellen Pflanzenheilkunde nicht wissenschaftlich belegt.

 

1 Arte TV. 26. 05. 2010. Brennessel, die ungeliebte Pflanze. Zugriff unter: http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Geheimnisvolle-Pflanzen/3212328,CmC=3223042.html.
2 Arnold, W. 16.05.2009. Heilpflanzen: Urtica dioica – Grosse Brennessel. Zugriff unter: http://www.awl.ch/heilpflanzen/urtica_dioica/index.htm.
3 Ibid.