Kümmel

Was ist Kümmel?

KuemmelKümmel  ist wahrscheinlich eher aus der asiatischen Küche bekannt, wo es den Gerichten einen würzigen Geschmack verleiht. Es gilt als eines der ältesten Gewürze der Welt. Die ältesten Überreste wurden in der Schweiz gefunden und stammen aus der Zeit um 3000 v. Chr. Das Gewürz wurde nicht nur zum Kochen sondern auch als Heilpflanze verwendet wurde.1 Die Pflanze ist in Europa, Asien und Nordafrika heimisch und wächst auf Wiesen und an Wegrändern und gehört zu den Doldengewächsen. Die Blütezeit ist zwischen Mai und Juli. Kümmel kann bis zu einem Meter hoch werden und seine Stängel sind verzweigt. Die Blüten der Pflanze sind weiß-rosa, die Frucht ist eiförmig. Wird die Frucht in der Hand zerrieben, kann der typische Geruch wahrgenommen werden, der an frischgebackenes Brot erinnert.2

 

1Melzer, M. 20. 10. 2012. Heilpflanzen-Lexikon. Kümmel. Apotheken-Umschau Online. Zugriff unter: http://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/kuemmel.         
2 Ibid.