Trinken in der Schwangerschaft

Warum Sie viel trinken sollten in der Schwangerschaft

trinken-schwangerschaftDie Devise lautet: Lieber mehr trinken in der Schwangerschaft als zu wenig! Denn schwangere Frauen benötigen mehr Flüssigkeit. Durch die erhöhte Blutmenge um 50% erhöht sich auch der tägliche Bedarf an Flüssigkeit. Sie sollten also im Schnitt 6 bis 8 Gläser pro Tag in der Schwangerschaft trinken.

Kann ich mit meinem Baby im Bauch auch Leitungswasser trinken?

Die deutsche Trinkwasserverordnung (TVO) folgt sehr hohen Standards und steht so für gesundes und verträgliches Leitungswasser.1 In vielen Tests schneidet deutsches Trinkwasser sogar besser ab als abgefülltes Wasser aus dem Supermarkt. Somit können Sie also ohne Bedenken Leitungswasser trinken, auch in der Schwangerschaft. Stellen Sie jedoch vorher sicher, dass Ihre Rohre auch auf dem neuesten Stand sind, denn alte Leitungen können die Wasserqualität trüben. Prüfen Sie also die Qualität Ihres Leitungswassers (vor allem auf Legionellen) und testen Sie es auch auf Metallrückstände. Generell empfiehlt sich also eine Trinkwasseranalyse, wenn Sie Leitungswasser in der Schwangerschaft trinken möchten.

Was darf ich in der Schwangerschaft trinken und was nicht?

Wasser, Tees und frische Fruchtsäfte sind sehr gute Flüssigkeitsquellen in der Schwangerschaft. Doch so wichtig es auch ist, dass Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen, manche Getränke bleiben dennoch tabu. Was sollten Sie also nicht trinken? Alkohol ist in der Schwangerschaft tabu. Sie riskieren ansonsten schwere Schäden und Fehlbildungen Ihres Kindes.2Auch Koffein kann zu Schäden beim Baby führen, Sie sollten es also lieber ganz weglassen. Vergessen Sie nicht, dass auch Getränke wie Schwarztee, Cola oder auch Schokolade Koffein enthalten.

Leckeres Trinken: Säfte und Smoothies

Fruchtsäfte und Smoothies sorgen für eine gesunde und leckere Abwechslung zu Wasser. Sie sind außerdem wichtige Vitamin- und Minearlienlieferanten. Wenn Sie Säfte und Smoothies trinken wollen, achten Sie darauf, dass diese keine Zuckerzusätze enthalten. Am besten ist es, wenn Sie Sich Ihre eignen Säfte und Smoothies mixen und dann bei Bedarf lediglich mit Honig süßen. Vorsicht Kalorienbombe! Smoothies enthalten viele Kalorien und zählen fast als kleine Mahlzeit. Sie eignen sich also eher für den kleinen Hunger zwischendurch. Wenn Sie Durst haben, sollten Sie dagegen lieber zu einem Glas Wasser greifen.  

Trinken in der Schwangerschaft: Kräutertees

Tees sind auch eine sehr gute Variante, um zu garantieren, dass Sie ausreichend trinken. Spezielle Schwangerschaftstees wie zum Beispiel der rein biologische Schwangerschaftstee von cyclotest sind auf Button zurueckjede Phase Ihrer Schwangerschaft abgestimmt.

 

 

 

 

 

 

1 Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. Trinkwasserverordung. Zugriff unter: http://www.dvgw.de/463.html. Am: 28. September 2013.
2 Drozella, Annika. Zum aktuellen Forschungsstand des fötalen Alkoholsyndroms.Veröffentlich am: 11. März 2001. Zugriff unter: http://www.uni-due.de/~ibp010/alkemb/Drozella/einleitung1.htm. Am: 27. September 2013.